Harald LinderLiga, Aktuelles, Judo

Judo-Teams des BCK wollen in die Erste Liga

Nach dem gelungenen Saisonstart der Frauen- und Männermannschaft in der Zweiten Judo-Bundesliga wollen beide Teams des Budo-Clubs Karlsruhe (BCK) im Kampf um den Erstliga-Aufstieg ein gewichtiges Wort mitsprechen. Dieses Ziel formulierten sowohl Viktor Driller, bei den Männern Punktegarant in der Klasse bis 100 Kilo und zusammen mit Bernd Beller auch Trainer der BCK-Equipe, als auch Luisa Froitzheim, die als Trainerin der Frauen-Mannschaft fungiert.

„Mit Backnang und Sindelfingen haben wir zwar starke Konkurrenten, aber wir müssen uns vor keinem Gegner fürchten“, sagt Driller selbstbewusst. Für den 20-jährigen Bundeskaderathleten und sein Team folgt an diesem Samstag der nächste Prüfstein. Dann empfangen die BCK-Männer um 17 Uhr in der „Alten Reithalle“ das JT Rheinland und wollen in dieser Begegnung mit einem Sieg ihre Ambitionen untermauern. Auch die Frauen-Mannschaft sieht sich auf einem „guten Wege“, wie Froitzheim versichert, zumal ihr Team bislang noch nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

So wird Xenia Coban, die wie Driller dem Bundeskader angehört, nach einer Schulter-Operation auch am Kampftag am 12. Mai in Gröbenzell noch nicht auf die Matte gehen. Aber die 19-Jährige will am 16. Juni beim Doppel-Heimkampftag der Männer und Frauen auf jeden Fall dabei sein – da sollen dann die nächsten Schritte Richtung Erste Liga folgen.

Foto: Roland Forberger